FLYERALARM-Azubi Lukas Merola zeigte 2018 auf dem BIT Main-Spessart, wie der Siebdruck funktioniert. Auch 2019 steht die Vorstellung des Ausbildungskonzepts mit Schulbesuchen auf dem Plan

Würzburger Schulen: FLYERALARM stellt Ausbildungskonzept vor

Lesezeit ca 2min
Drucken

Würzburg, 30. Januar 2019 – Attraktive Ausbildung, interessante Jobs und glänzende Zukunftsperspektiven: FLYERALARM wird sich auch in diesem Jahr wieder an Schulen im Raum Würzburg mit seinem Ausbildungskonzept präsentieren. Zum Auftakt wird der Druck- und Dienstleistungsspezialist am Donnerstag, 31.01., den Berufsinformationstag an der Mittelschule Waldbüttelbrunn mitgestalten.

 „FLYERALARM gehört zu den führenden Online-Druckereien Europas und zu den größten E-Commerce-Unternehmen Deutschlands. Wir bilden in den unterschiedlichsten Berufsfeldern aus und brauchen die Nachwuchskräfte dringend, um weiterhin wettbewerbsfähig zu sein“, erklärt Thomas Broßmann, Personalentwickler und Verantwortlicher für das Ausbildungsmanagement bei FLYERALARM. „Wir wollen die Schulbesuche nutzen, um mit den künftigen Azubis direkt ins Gespräch zu kommen. Sie sollen mit eigenen Augen sehen, was es bedeutet, für FLYERALARM zu arbeiten und ein wichtiger Teil unseres Teams zu werden.“

Die Bandbreite der Ausbildungsberufe bei FLYERALARM reicht vom klassischen Offset-Drucker über Online-, IT- und Marketing-Spezialisten (z.B. exemplarisch: Kaufmann/-frau für Dialogmarketing) bis zu den Angeboten aus den Bereichen Personal-, Finanz- und Rechnungswesen. „Wir sehen die Auszubildenden als eine der wichtigsten Investitionen in unsere Zukunft überhaupt. Bei den Besuchen vor Ort wollen wir den Schülern aber auch zeigen, was wir ihnen alles  bieten können und welche hervorragenden Perspektiven sie bei uns haben.“

Die Schüler der 8., 9. und 10. Jahrgangsstufe der Mittelschule Waldbüttelbrunn werden beim Berufsinformationstag in rund halbstündigen Workshops am FLYERALARM-Stand an der Druckpresse Jutetaschen selbst bedrucken. Dabei können sie den Ansprechpartnern von FLYERALARM Fragen zu den Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungsmodalitäten, Inhalte der Ausbildung oder zu den Verdienst- und Weiterbildungsmöglichkeiten stellen.

Die nächsten Termine für Schulbesuche bei denen das Ausbildungskonzept vorgestellt wird sind der 13.2. (Jakob-Stoll-Realschule), 14.2. (Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule Lohr), 23.2. (Friedrich-König-Gymnasium) und 28.2. (Realschule Höchberg). Weitere Termine im März und April folgen.

Ausgezeichnetes Ausbildungskonzept bei FLYERALARM

Im Frühjahr 2018 wurde FLYERALARM von „Deutschland Test“ und „Focus-Money“ im Rahmen der Studie „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe“ als bester Ausbildungsbetrieb unter neun Druckereien ausgezeichnet. Dass das Würzburger Unternehmen ein „Top-Ausbildungsbetrieb“ ist, bestätigte zudem die erfolgreiche Zertifizierung (Urteil „sehr gut“) durch das unabhängige Deutsche Institut für Qualitätsstandards und -prüfung e.V. (DIQP) im April 2018. Im Oktober 2018 schließlich wurde FLYERALARM vom Bundesverband Druck & Medien sogar als „Ausbildungsbetrieb des Jahres“ ausgezeichnet.

Weitere Infos zu Jobs und Ausbildung bei FLYERALARM