Volle Motivation im FLYERALARM Talents Club: Die jungen Talente gemeinsam mit Thorsten Fischer.

FLYERALARM Talents Club fördert zwölf junge Talente

Lesezeit ca 3min
Drucken

Würzburg, 19. November 2019 – Zwölf junge Talente der FLYERALARM Frauen-Bundesliga haben im FLYERALARM Talents Club die Möglichkeit ihre persönliche Entwicklung abseits des Rasens voranzutreiben. Gemeinsame Workshops, Gesprächsrunden mit erfahrenen Businessfrauen oder individuelle Weiterbildungen – die Spielerinnen werden von dem E-Commerce-Unternehmen bestmöglich auf ihrem Weg begleitet und erhalten die Förderung, die sie brauchen. Die derzeitige, zweitägige Auftaktveranstaltung (18.-19. November) in Würzburg bietet den jungen Talenten neben viel Abwechslung jede Menge Input zu den Themen Rhetorik, Social-Media-Know-How sowie Selbst- und Zeitmanagement.

Seit Beginn der Saison 2019/2020 ist FLYERALARM offizieller Namensgeber der FLYERALARM Frauen-Bundesliga. Die Partnerschaft geht dabei weit über die Nutzung des einzigen Liga-Namensrechts im deutschen Fußball hinaus. Neben Marketingaktivitäten, wie der Präsenz auf Banden oder im Stadionmagazin, möchte die Onlinedruckerei aufgrund ihres Engagements für den Frauenfußball und die jungen Talente im Gedächtnis bleiben: „Mit dem FLYERALARM Talents Club wollen wir mit voller Überzeugung die nächste Generation dabei unterstützen, ihre eigenen Talente abseits des Spielfeldes zu erkennen“, sagt Thorsten Fischer, Gründer und CEO von FLYERALARM. „Unter dem Motto ‚Join the Club‘ bringen wir unsere Marken- und Wirtschafts-Expertise, unser Netzwerk und unser Kommunikations-Know-How in das Programm ein, von dem die jungen Frauen mit Sicherheit profitieren werden.“

Jeder Verein der FLYERALARM Frauen-Bundesliga hatte im Vorfeld des Talents Clubs die Möglichkeit drei Talente vorzuschlagen. Bei der Auswahl ging es dann vor allem um die Motivation der Spielerinnen, ihre bisherigen Erfahrungen mit den Medien sowie ihre duale Karriere bisher und ihre Pläne für die Zukunft. Am Ende wurden zwölf junge Frauen aus den zwölf Vereinen der Liga ausgewählt.

 

Workshopeinheiten und individuelle Förderung

Den Auftakt des für eine Saison angesetzten FLYERALARM Talents Clubs bildet der derzeitige, zweitägige Aufenthalt der Spielerinnen in Würzburg. Dort erwartet sie ein Programm rund um die drei zentralen Themen MENSCH – MEDIEN – MACHER. Ein Programm rund um Persönlichkeitsentwicklung, die eigene Präsentation in der Öffentlichkeit sowie entscheidende Soft Skills für ein professionelles Auftreten in Schule, Studium und Beruf. Zu den Highlights gehört dabei das Kamingespräch mit Heike Ullrich, DFB-Direktorin für Verbände, Vereine und Ligen, und Tanja Hammerl, CEO Production und CEO Packaging bei FLYERALARM. Beide berichteten als „Frauen an der Spitze“ den jungen Frauen von ihren Erfahrungen in der Geschäftswelt und gaben Tipps für eine erfolgreiche Performance. Begleitet wurde der Abend von einem Drei-Gänge-Menü, das die Talente gemeinsam mit einem Spitzenkoch zubereiteten. „Wir haben sehr positives Feedback von den Spielerinnen zu dem Programm erhalten und ein noch besseres Gefühl dafür bekommen, was die Liga und die Talente bewegt – nun gehen wir in die individuelle Planung und schauen uns ganz genau an, welche Weiterbildung jede Einzelne wirklich noch benötigt“, sagt Amelie Schneider, Director Brand & Sponsoring bei FLYERALARM.

Begleitet wurde der Workshop auch von den Social-Media-Kanälen und Kommunikationsverantwortlichen des Deutschen Fußball-Bundes und FLYERALARM, um der FLYERALARM Frauen-Bundesliga zu der Relevanz und medialen Aufmerksamkeit zu verhelfen, die sie verdient hat.