FLYERALARM verlängert Namensrechte am Stadion des FWK langfristig

Lesezeit ca 3min
Drucken

Klares und dauerhaftes Bekenntnis als Sponsor zum Club
Infrastruktur soll weiter verbessert und ausgebaut werden
Zweitliga-Tauglichkeit und Austragungsort für DFB-Auswahlspiele angestrebt

Würzburg, 23. Juli 2019 – Nach dem erfolgreichen Saisonstart in die 3. Liga 2019/2020 mit einem Auftaktsieg im heimischen Stadion lud der FC Würzburger Kickers am Abend zum traditionellen Sponsorentreffen. Kickers-Hauptsponsor FLYERALARM nutzte die Gelegenheit zur Bekanntgabe einer vorzeitigen Vertrags-Verlängerung in Sachen Stadionname. Rund ein Jahr vor Ende der laufenden Vereinbarung erwarb das Unternehmen die Rechte für weitere 10 Jahre!

Voller Stolz, auch namentlich verbunden zu sein, gaben FLYERALARM und der FC Würzburger Kickers 2013 erstmalig bekannt, dass das traditionsreiche Stadion am Dallenberg fortan „FLYERALARM Arena“ heißen wird. Seitdem sind sechs Jahre vergangen, in denen dem Club die Rückkehr in den Profifußball und dortige Etablierung gelang – inkl. einer Spielzeit in der 2. Fußball-Bundesliga.
Nun steht fest: FLYERALARM, eines der größten E-Commerce-Unternehmen Deutschlands, wird auch weiterhin Namensgeber der Heimspielstätte der Würzburger „Rothosen“ bleiben – und das für zusätzliche zehn Jahre! Bekanntgegeben wurde die langfristige Verbindung im Rahmen eines Sponsorenevents, bei dem gemeinsam Pläne für die Zukunft entwickelt wurden. „Die Verlängerung der Namensgeberschaft ist mehr als ein Sponsoring für uns – es ist uns eine Herzensangelegenheit sowie ein klares Bekenntnis – zu den Kickers und zum Standort Würzburg“, sagt FLYERALARM CEO und Gründer Thorsten Fischer. „Wir möchten es auch als Botschaft für andere Unternehmen und die Stadt verstanden wissen, sich für den FWK ebenfalls zu engagieren und damit das sportliche Aushängeschild der Stadt zu stärken und für dessen Entwicklung mit einzustehen.“

Die FLYERALARM Arena (früher auch Stadion am Dallenberg, Dallenbergstadion oder Kickers-Stadion genannt) wurde 1967 erbaut. Seit März 2013 ist FLYERALARM Sponsor und Namensgeber. Das Stadion hat gegenwärtig eine Kapazität von bis zu 13.000 Zuschauerplätzen, ist damit das größte Stadion im Stadtgebiet. Zahlreiche baulich notwendigen und durch Lizenzauflagen erforderliche Investitionen erfolgten in den letzten Jahren in die Stadion-Infrastruktur. Für die kommenden Jahre ist geplant, diese Bemühungen weiter auszubauen, die FLYERALARM Arena für Fans attraktiver und auch für den DFB als Austragungsort für beispielsweise Frauen- und Nachwuchs-Länderspiele interessant zu machen. Das Ziel ist es, die vollwärtige Zweitliga-Tauglichkeit des Stadions vor 2025 sicherstellen!

Sport-Sponsoring mit langer Tradition
Fußball, Basketball, Handball, Squash, Motorsport, Eisschnelllauf, Radsport oder Ski Alpin – FLYERALARM ist auch in der Welt des Sports daheim. Dabei sind reichweitenstarke Brand Awareness, Business Development in emotionalen Umfeldern sowie lokale und persönliche Förderung die drei Säulen des FLYERALARM Sponsorings, bei dem das Unternehmen vor allem auf langfristige und nachhaltige Engagements setzt. Neben aufmerksamkeitsstarker Bandenwerbung umfasst dies auch die gezielte Förderung des Spitzen- und Breitensports sowie die Unterstützung von sport- und gesellschaftspolitischen Zielen. Ab der Saison 2019/2020 ist FLYERALARM besipielsweise offizieller Namensgeber der FLYERALARM Frauen-Bundesliga.