Premiere auf der „Spielmacher Konferenz 2018“ in Hamburg

Lesezeit ca 4min
Drucken

Würzburg, 13.08.2018 FLYERALARM Media, die Corporate-Publishing-Sparte der FLYERALARM Gruppe präsentiert einen Neuzugang: Auf der „Spielmacher Konferenz 2018“, dem Branchenevent rund um Digitalisierung, Technologien und Marketing im Fußball, feierte das neue Magazin „QUER“ aus dem Hause FLYERALARM sports mit der Ausgabe Nr. 1 in Hamburg Premiere. Das Heft erscheint mit einer Auflage von 5.000 Exemplaren im Vier-Monats-Turnus und richtet sich an Amateur- und Profivereine sowie Gesundheitsbewusste und aktive Sportler unter den bestehenden und künftigen Kunden von FLYERALARM sports.

Mit neuartigem redaktionellen Konzept und einem crossmedialen Ansatz findet das 40 Seiten starke Heft (DIN A4, 4/4-farbig, Rückendrahtheftung, Umschlag: 250 g Bilderdruck glänzend, Innenteil: 135 g Bilderdruck glänzend), das sich bei weitem nicht nur um den Fußballsport dreht, großen Zuspruch bei Entscheidern und Multiplikatoren der Branche. „QUER richtet sich an Leser, für die Sport noch viel mehr ist als körperliche Bewegung“, sagt Rolf Dittrich, Leiter von FLYERALARM Media: „Wir betrachten ihn quer durch die Bank, als Breiten- und Leistungssport sowie in seiner gesamten sozialen Bedeutung. So beleuchtet das Magazin die teamstärkenden Eigenschaften von Betriebssport aus Unternehmersicht und stellt zugleich auch gesellschaftlich relevante Fragen, etwa die nach gerechter Bezahlung für alle Geschlechter im Profisport.“

Neben einer speziellen und ansprechenden Optik bietet das Heft ungewöhnliche Einblicke in die Welt des Sports, spannende Interviews mit Persönlichkeiten wie Fußballtrainer-Legende Peter Neururer und Servicebeiträge, die dem sportinteressierten Leser echten Mehrwert bieten. Mit der neuen Sparte FLYERALARM Media bietet die FLYERALARM Gruppe, eine der führenden Online-Druckereien Europas, Kunden- und Mitarbeitermagazine sowie weitere Unternehmenspublikationen aus einer Hand – von Profis recherchiert, getextet, gelayoutet und gedruckt. „Wer seine Kunden erreichen will, muss Geschichten erzählen, in Themen- und Lebenswelten denken statt in Produkten und echten Nutzwert bieten,“ so Dittrich.

  • Service statt technischer Spielerei: Augmented Reality zielgruppenrecht eingesetzt

FLYERALARM sports Magazin QUER, Innenteil, Artikel Sport ist Mord Das neue Magazin erweckt zudem die Inhalte mit dem Einsatz von Augmented Reality zum Leben. „Wer heute noch QR-Codes druckt, die zu inhaltlichen Klonen im Netz führen, vertut wertvolle Chancen, die die Digitalisierung Publishern und Werbetreibenden bietet“, sagt Dittrich: „Nur wer zweidimensionale und virtuelle Inhalte passgenau kombiniert, gewinnt gemeinsam mit dem Kunden und Leser.“ In der Erstausgabe von QUER kommt die neue Technologie als besonderer Service zum Einsatz: Praktische Tipps zum richtigen Aufwärmen vor dem Training und zur Verletzungsprävention werden per Augmented Reality ergänzt, sodass die Leser sich den genauen Übungsablauf im Video ansehen und Fehler vermeiden können. Wer möchte, wird außerdem direkt zum Sports-Online-Shop weitergeführt, um noch fehlendes Equipment zu bestellen. Wie auch kleine und mittelständische Unternehmen die multimediale Verlängerung von Flyern, Broschüren, Katalogen und Magazinen in der digitalen Sphäre für sich nutzbar machen können, zeigt FLYERALARM unter fa-augmentedreality.com.

Nicht „Print oder Online?“ werde in Zukunft die Frage sein, so Dittrich: „Es wird darum gehen, wie man beide Welten perfekt verbindet. Das Anwendungsbeispiel in der ersten QUER-Ausgabe ist erst der Anfang.“ Das DIN-A4-Magazin, in dem auch Anzeigen geschaltet werden können, wird Bestellungen beigelegt und liegt zudem in allen FLYERALARM Stores deutschlandweit aus.